55 DEGREES

— aus Hamburg

1 von 2

55 DEGREES Kaffeerösterei: Wir brennen für die Bohne.

Es ist Rösttag. Das immer gleiche Geräusch der amerikanischen Loring Röstmaschine dringt in jeden Winkel der 55 Degrees Kaffeerösterei in Hamburg-Veedel. Und langsam breitet sich feinster Kaffeeduft aus. In solchen Momenten wissen Georg Schwarz und Christian Stromann, dass sie alles richtig gemacht haben. In ihrer 2021 gegründeten Rösterei rösten die beiden auf der Loring besonders klimaschonend – mit bis zu 80 % weniger Energieverbrauch als konventionelle Trommelröster. Auch ansonsten schonend, in kleinen Tranchen und mit viel Zeit bringen sie das Beste der Bohne zum Vorschein. Immer innerhalb der 55 Grad – dem Temperaturbereich zwischen 195 und 250 Grad, in dem beim Rösten alle Aromen des Kaffees entstehen.Das Ergebnis kann in Form von fünf Blends und zwei Single Origins verkostet werden. In die Tüte kommen allerdings nur ganze Bohnen. Denn nur frisch gemahlener Kaffee entfaltet den besten Geschmack – schon beim Mahlen entsteht ein betörender Duft, der Lust auf die nächste Tasse macht.

  • Was macht eure Produkte so besonders?

    Die Suche nach bestem Rohkaffee war eine der Grundlagen von 55 Degrees. Dabei setzen wir auf die bestmögliche Unterstützung und haben in Coffee Trading Stehl aus Hamburg einen Importeur und Berater gefunden, dessen Expertise in Deutschland seinesgleichen sucht. 20 Jahre Geschäftserfolg sprechen für sich. Gemeinsam starteten wir einen Auswahlprozess, der nicht immer einfach war. Da wurde gemischt, geröstet, verkostet – und oft genug hieß: zurück auf Los. Doch die Mühe hat sich unserer Meinung nach gelohnt: am Ende waren tolle Blends und Single Origins gefunden.

  • Was war das Verrückteste, das ihr jemals für einen Kaffee gemacht habt?

    Als wir die Kaffees zu unseren aktuellen Blends gecupt haben, waren wir auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Robusta – dieser gehört unserer Meinung nach in jeden kräftigen Espressoblend. Nach vielen Tastings mit unserem Lieferanten haben wir ihn dann endlich gefunden: DEN weichen Robusta aus Mexiko mit vollem Körper, fantastischem Mundgefühl und begeisternden Marzipannoten. Was sollen wir sagen? Zu schade zum Blenden – seitdem gibt es bei uns einen Single Origin Robusta! Was in der Szene allerdings lange verpönt war.

  • Auf welchen Kaffee seid ihr besonders stolz?

    Das ist eine wirklich gemeine Frage – ähnlich wie die Frage nach dem Lieblingskind. Jeder unserer Farmkaffees hat sich direkt in unsere Herzen katapultiert, jeder passt zu einer anderen Tageszeit; zu einer anderen Stimmung. Beim Espresso ist es aktuell unser Single Origin aus Mexiko.